Partner Bauer mit Fleckvieh Limousin Rind

By 9. Februar 2012Bio-Bauern, Bio-Fleisch

Braun-weiße Rinder mit Wuschelkopf liegen von Schnee umgeben auf dem gemütlichen Strohlager. Der Atem dampft, es sind minus 10 Grad. Am 3. Februar besuchen wir Familie Schröder in Leussow und ihre Bio-Herde. Über 200 Tiere der Kreuzung Bayrisch Fleckvieh und Limousin leben in der Obhut von Herrn Schröder, der gemeinsam mit seiner Tochter den Hof an der Grenze zum Müritz Nationalpark betreibt. Im Sommer leben die Tiere auf der Weide, im Winter im Offenstall mit ordentlich Auslauf. „Unsere Bullen nehmen wir immer ab 18 Monaten in unseren offenen Stall, draußen sind sie nicht mehr zu halten“, berichtet Herr Schröder, während er mit ruhigen Handgriffen die selbst hergestellte Hafersilage an die Futterplätze schiebt. Es duftet nach Heu und irgendwie nach Sommer. Mit einer unglaublich ruhigen Ausstrahlung arbeiten die Schröders mit ihren Tieren. Die Familie baut das komplette Futter selbst auf dem Hof an. Rinder mit und ohne Hörner sind in der Herde vertreten, ein Ergebnis der Kreuzung zwischen dem Fleckvieh aus Bayern und den französischen Limousin. Das Fleisch ist fein marmoriert.

Bio Fleisch bestellen